C-Wurf

Decktag: 09. Februar 2011

Unsere Welpen haben alle eine liebevolle Familie gefunden!!!

Die Eltern:

Wurftag:
Montag, 11. April 2012

Wurfstärke:
11 Welpen (4 Rüden/7 Hündinnen)
davon 2 weiß/schwarz (Hündinnen)
und 9 weiß/braun (4 Rüden/5 Hündinnen)


Wurfstatistik:
10 fehlerfreie Welpen
1 Rüde (Blauauge, links)


bitte auf den Button klicken!!

Welpentreffen des C-Wurfes vom Indeland
Sonntag, 22. April 2012


 
Nachdem alle Welpen 2011 bei ihren neuen Familien eingezogen
sind, sollte natürlich auch für unsere C-chen ein Welpentreffen stattfinden. Die Örtlichkeit war schnell gefunden. Es war die wunderschöne, sofort am Nah- und Erholungsgebiet Indeland gelegene Grillhütte wie schon bei unserem B-Wurf, jedoch war die Zeitspanne bis zum Wiedersehen etwas länger. 
 
Auf Wunsch einer einzelnen Dame, unserer Tochter, die im vergangenen Herbst in den USA war, planten wir unser Welpentreffen nicht für diesen Zeitraum sondern für das Frühjahr 2012, da sie unbedingt daran teilnehmen wollte. Ich konnte ihr diesen Wunsch nicht abschlagen, ist sie doch mit Leib und Seele von Anfang an mit dabei, erlebt die Trächtigkeit, die Geburt, überlegt Namen und genießt eine wunderschöne Zeit mit den Welpen. So sollte auch sie in den Genuss kommen einige C-chen wiederzusehen.

Der Termin wurde schnell gefunden, die Grillhütte gemietet, die Einladungen geschrieben und verschickt. 7 von 11 C-chen hatten zugesagt, 3 sich entschuldigt und 1-ner wäre bestimmt gerne gekommen, konnte aber leider nicht, da er im Februar operiert wurde – zu gefährlich um mit wilden, heranwachsenden Geschwistern über Feld und Wiesen zu spielen und zu toben…hier soll die Gesundheit im Vordergrund stehen…auch auf diesem Weg nochmals gute Besserung!!!

Die Freude auf ein Wiedersehen war unendlich groß – wir konnten es kaum noch abwarten und zum Glück rückten die Tage immer näher!!!

Es war soweit - Sonntag, 22.April 2012
Da die Grillhütte an diesem Wochenende am Freitag und Samstag an verschiedene Gesellschaften vermietet war, kamen wir erst Sonntag-Morgen hinein. So waren wir schon sehr früh vor Ort um alles vorzubereiten, es wurden Tische und Bänke aufgebaut, Getränke in die Kühlschränke geräumt, Gläser, Besteck, Tassen und Teller gespült sowie bereitgestellt und natürlich durfte auch ein bisschen Deko nicht fehlen, denn alle, ob 2- oder 4Beiner sollten sich ja „Dalmi-Wohl“ fühlen.

Den Anfang machte Felix (Charming Hunter vom Indeland). Nach und nach trafen dann alle angemeldeten C-chen mit Ihren Besitzern ein. Die Wiedersehensfreude der Fleckentiere war natürlich riesengroß und so wurde zuerst einmal gespielt, getobt, gerannt und gefangen. Lotte (Celtic Jewel) war so erhitzt, dass eine nahgelegene dreckige Pfütze Abkühlung verschaffte.

Nach der Begrüßung machten wir uns zu einem Spaziergang auf. Die Wanderstrecke die wir ausgesucht hatten, führt durch das Indeland, einem rekultivierten, wunderschönen Gebiet, die an Gedenkstätten von abgebaggerten Orten erinnert. Zwischenstopp war an einer kleinen niedlichen Gedächtniskappelle, die wir durch eine Lindenallee mit mehr als 180 Bäumen erreichten. Sofort hinter der Kapelle befindet sich ein Aussichtspunkt von dem man einen gigantischen Blick in den Tagebau Inden hat.

Leider erreichte uns kurz vor dem Eintreffen eine Regeschauer, gut das wir in der Kapelle Unterstellmöglichkeiten hatten. Geduldig warteten wir den Regen ab und konnten anschließend noch ein paar schöne Fotos von uns und natürlich den Dalmis schießen. Der Blick Richtung Himmel verriet leider nichts Gutes und so wurde die Entscheidung getroffen, die Wanderstrecke etwas zu verkürzen. Wir hatten Glück, trockenen Fußes erreichten wir unseren Ausgangspunkt wo warme Suppen, Brötchen, alkoholische bzw. nicht alkoholische Getränke, Kekse und vieles mehr auf die hungrigen bzw. durstigen Wandersleut wartete. Während nun gemeinsam gegessen, getrunken, geredet und kennengelernt wurde (die Welpenkäufer begegneten sich heute das erste Mal) konnten die Dalmis sich geschwisterlich balgen.

Nun stand ein weiterer wichtiger Punkt auf dem Tagesplan. Alle anwesenden C-chen wurden begutachtet, die Körpergröße gemessen und die Vollzahnigkeit kontrolliert. Besonders stolz bin ich, dass alle nachgeschauten C-chen vollzahnig sind und zwei erfolgreich ihre ersten Ausstellungen gemeistert haben. Bis zum frühen Abend wurden noch Informationen ausgetauscht, einige Dinge erklärt und festgestellt, dass es ein wirklich gelungener Tag war, der sehr viel Freude bereitet hat.

Natürlich möchte ich nicht unsere zwei anwesenden Jungs (Bendix und Brown Pepper „vom Indeland“) mit ihren Familien aus dem B-Wurf vergessen. Zwischen uns ist eine schöne Freundschaft über die Hunde entstanden, so wird sich immer wieder einmal getroffen, telefoniert, nachgefragt und ausgetauscht.

Ganz herzlich möchten wir uns bei allen Welpenkäufern bedanken, weil Sie uns mit Ihrem Besuch eine sehr große Freude gemacht haben und so die Möglichkeit bestand zu sehen, wie gut sich die "Kleinen" entwickelt haben. Alle Hunde machten einen rundum glücklichen und zufriedenen Eindruck. Wir als Züchter können uns nichts Schöneres vorstellen, als die Gewissheit dass es "unseren" Hunden gut geht und sie die Liebe und Aufmerksamkeit bekommen die sie verdienen. Es war toll zu sehen und zu erleben wie glücklich alle Welpenkäufer mit ihren Hunden sind und welche Unterschiede und Vielfalt es selbst unter den Geschwistern desselben Wurfes gibt: sei es in der Größe, Farbe sowie der Fleckverteilung und natürlich auch im Charakter.

Es war ein wirklich schöner Tag mit vielen lieben Menschen und tollen Dalmatinern, der uns immer in Erinnerung bleiben wird!!!